Portofrei in Deutschland!

Mittelalter Röcke & Schürzen

Falls nicht anders angegeben sind alle Produkte sofort lieferbar und die Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten (Portofrei in Deutschland!)
Sie suchen nach einer Alternative zum mittelalterlichen Damenkleid? Dann ist vielleicht einer unserer mittelalterlich anmutenden Röcken aus Baumwolle das richtige für Sie. Da die traditionelle Damengewandung des Mittelalters aus langen, voluminösen Kleidern bestand, sind auch unsere Röcke bodenlang.

Geschichtliches

Im Verlauf des Mittelalters entwickelte sich die Damenmode dahingehend die Figur zu betonen. Durch enge Mieder wurde der Oberkörper in Szene gesetzt, und die Taille wurde durch weite, faltige Röcke optisch hervorgehoben. Schon im Frühmittelalter bestand die allgemeine Damentracht aus langen Gewändern mit Röcken, die oft durch dekorativ verzierte Gürtel zusammengehalten wurden. Die Röcke der Kleider waren sehr lange und reichten bis zum Knöchel. Charakteristisch ist außerdem für die Damengewandung im Mittelalter, dass die Röcke in Falten fielen. Des Weiteren ist die Auswahl an bunten Farben ebenfalls kennzeichnend für die Epoche. Denn ab dem Hochmittelalter waren bunte, auffallende Farben besonders beliebt. vor allem wurden in der höfischen Tracht des Adels die Oberkleider seit dem 13. Jahrhundert immer farbenprächtiger gestaltet. Die Kleidung der ärmeren, bäuerlichen Bevölkerungsschichten hingegen zeichnete sich durch dunklere, gedeckte Farben aus. Selbstverständlich ist aus historischer Sicht darauf hinzuweisen, dass die Kombination von Rock und Bluse das Kleid erst im 19. Jahrhundert ablöste. Dennoch hat es sich in der mittelalterlichen Gewandungsszene etabliert, auch Röcke zu tragen. So wird die traditionell aus Kleidern bestehende Damenbekleidung um ein weiteres Gewand erweitert.

AMFPC|Cache Hit(with session initialization)|0.159s